Donnerstag
23.09.

Auswirkungen von Fehlerkultur und wie man ihnen begegnet: Vortrag beim Scrumday 2021

FILharmonie
Großer Saal
Tübinger Straße 40
70794 Filderstadt
12:10 - 12:50
event-detail.category.vortrag

„Wie konnte das nur passieren?!“ fragt der Projektmanager in die Runde des Jour Fixes und keiner interessierte sich mehr für das Problem, im Fokus stand nur noch die Frage: „wie rette ich meinen Ar***“...

Wir arbeiten inzwischen in einer Welt, die von immer schnelleren und größeren Änderungen geprägt ist. Dies ist oft verbunden mit steigendem Leistungsdruck und Stress. Zudem werden wir gefordert, mit neuen Ansätzen diesen Änderungen zu begegnen – natürlich erfolgreich. In unserer täglichen Praxis sehen wir immer wieder Teams, bei denen dies dazu führt, dass sie ihre guten Vorsätze über den Haufen werfen. Statt einer offenen Kommunikationskultur herrscht das Prinzip der Melonentaktik und die stets hochgehaltene Innovationskraft gerät ins Stocken.

Unser Vortrag dreht sich darum, welche Möglichkeiten wir haben, diesem Problem zu begegnen. Funktionierende Fehlerkultur ist die Basis für erfolgreiche agile Unternehmen in Zeiten von Corona und stetigem Wandel, in der sie sich ständig anpassen müssen, um sich behaupten zu können. Beispiele aus verschiedenen Projekten zeigen uns, dass gefühlt alles neu erfunden werden muss. Prozesse, die lange funktionierten, werden auf einmal ineffizient. Neu erfinden heißt auch Experimente machen und da kann auch etwas schief gehen. Wir bringen einige Werkzeuge mit, die helfen können, die Fehlerkultur sukzessive zu einer förderlichen Arbeitsumgebung für Teams zu verändern, in der auch Innovation und Qualitätsverbesserung stattfinden können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Scrumdays 2021.