München / 24.11.21

AUSY Technologies und Lünendonk erheben Studie zu Cloud-native Software Development

AUSY Technologies veröffentlicht zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Lünendonk & Hossenfelder eine umfassende Studie zum Thema Cloud-native Software Development. Den Studienergebnissen liegt eine Befragung von 150 Führungskräften aus allen wesentlichen Branchen zugrunde. Die Studie zeigt auf, dass der Prozess der Softwareentwicklung zunehmend über die Cloud abgewickelt wird: Etwa zwei Drittel der befragten Unternehmen nutzen bereits Cloud-native-Technologien, jedes vierte plant aktuell ihre Einführung. 

„Für unsere Kunden steht die Entwicklung digitaler und datenbasierter Geschäftsmodelle im Vordergrund“, sagt Dr. Lothar Ludwig, CEO der AUSY Technologies Germany AG. „Cloud-native Software Development ist hierfür bestens geeignet. Die Entwicklung in der Cloud senkt die Time-to-Market für digitale Produkte und Dienstleistungen enorm. Um diesen Ansatz zu verwirklichen, bedarf es einer breiten technologischen Expertise – von moderner Architektur über DevOps bis hin zu User Experience.“

„Die Cloud – egal ob Public, Private oder Hybrid – ist eindeutig der Enabler innerhalb der übergreifenden Digitalisierungsstrategie. Eine moderne Cloud-Architektur ist in der Lage, enorme Datenmengen aus vielen unterschiedlichen Quellen zentral zu speichern, zu verarbeiten und schnell zu skalieren. Mit diesen Daten gewinnen Unternehmen vollkommen neue Einblicke in die Kundenbedürfnisse und können neue Geschäftspotenziale entwickeln“, sagt Patrick Arnold, Head of Technology Management bei AUSY Technologies.

 

Cloud-native ebnet den Weg in die digitale Transformation

Derzeit befassen sich 62 Prozent der Teilnehmer mit der Umsetzung digitaler und datenbasierter Geschäftsmodelle. Die Entscheider sehen Cloud-native-Ansätze als Enabler an und versprechen sich insbesondere die folgenden Vorteile von der Softwareentwicklung in der Cloud:

  • 82 Prozent der Teilnehmer erwarten Einsparungen bei den Entwicklungs- und Betriebskosten; dies durchschnittlich in Höhe von 14 Prozent über den gesamten Software-Lebenszyklus hinweg
  • Eine verbesserte Kundenzentrierung und User Experience ist für 77 Prozent der Befragten eine der Hauptmotivationen für den Einsatz von Cloud-native
  • Für 74 Prozent der Teilnehmer ist eine schnellere Skalierung von Workloads durch Cloud-native besonders attraktiv

Die Umstellung auf Cloud-Services im IT-Betrieb wie auch bei der Entwicklung neuer Softwareprodukte ist ein Baustein von vielen bei der digitalen Transformation – allerdings ein ganz wesentlicher. Die meisten Unternehmen sehen Cloud-native daher als Basistechnologie für die digitale Transformation an. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass in knapp der Hälfte der befragten Unternehmen im Jahr 2023 mehr als 40 Prozent der Anwendungen Cloud-native-basiert sein sollen, sprich in einer Cloud-Umgebung laufen.

Die neue Lünendonk-Studie ist ab sofort kostenfrei verfügbar

Für die neue Lünendonk-Studie „Cloud-native Software Development: Mit Cloud-Technologien und Agilität zu mehr Innovationsgeschwindigkeit und Wettbewerbsvorteilen“ wurden 150 Führungskräfte aus Softwareentwicklung, Marketing, E-Commerce, Produktentwicklung und der IT-Abteilung befragt.

Die Teilnehmer stammen aus dem gehobenen Mittelstand sowie aus Großunternehmen und Konzernen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie wurden im Rahmen der Studie zum Status sowie der Relevanz von Cloud-native-Technologien befragt. Alle wesentlichen Branchen wurden dabei berücksichtigt.

Die Studie wurde in fachlicher Zusammenarbeit mit AUSY Technologies realisiert und ist ab sofort als kostenfreier Download verfügbar. 

Unternehmensprofil AUSY Technologies Germany AG

Die AUSY Technologies Germany AG ist ein führender Anbieter von kundenspezifischer Softwareentwicklung und Beratung, der als agiler Enabler die Wettbewerbsfähigkeit großer, namhafter Kunden steigert und den technologischen Wandel gestaltet. AUSY Technologies ist branchenübergreifend für Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Fachliche Schwerpunkte sind Automotive, Financial Services, Telecommunication sowie Travel, Transport und Logistics.  Zu den Kunden gehören u.a. BMW, Daimler, Porsche, BNP (Consorsbank, DAB Bank), ING, Telefónica, Deutsche Bahn und die Stadtwerke München. Das Unternehmen ist ISO/IEC 27001:2017 zertifiziert und wurde mehrfach als GreatPlaceToWork® ausgezeichnet. AUSY Technologies beschäftigt ca. 800 Mitarbeiter am Hauptsitz München und an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Nürnberg, Stuttgart und Zürich sowie im Nearshore-Center in Rumänien. AUSY Technologies gehört zur internationalen AUSY-Gruppe, einem IT- und Engineering-Dienstleister mit ca. 6.000 Mitarbeitern und Schwerpunkt in Europa.

Shaping the future with our clients